IV.05 - Robin Hood in L.A.

(OT: Robin Hood)

Bei einer Bank in Beverly Hills geht mehrfach der Alarm los und sowohl die Sicherheitsabteilung als auch die Polizei, gehen von Fehlalarm aus. In Wirklichkeit brechen jdoch zwei Männer in den Tresor ein, die jedes Mal den Alarm auslösten. Als das FBI in den Fall einbezogen wird, befragen die Agenten einen Mann, der gesteht, dass er eine halbe Million Dollar nicht verfolgbarer Südafrikanischer Goldmünzen in seinem Schließfach aufbewahrt habe. Er weigert sich dann jedoch weiter zu reden, bis er nicht mit seinem Anwalt gesprochen habe. Ein Antiquitätenhändler wird befragt, dessen Schließfach ebenfalls geleert wurde, doch er will lieber all sein Geld verlieren, als die Fragen der Agenten zu beantworten. Das Team befragt auch andere Leute, deren Schließfächer geleert wurden, um endlich einen Anhaltspunkt im Hinblick auf die Diebe zu bekommen. Es weist nach einiger Zeit alles daraufhin, dass die Diebe vermutlich Dinge gestohlen haben, von denen sie meinten, dass sie in falsche Hände gelangt seien, um sie nun den wahren Besitzern zurück zu geben. Megan ist auch dabei und redet mit Larry darüber das Kloster zu verlassen.

 

Autor: Robert Port

Regisseur: J. Miller Tobin

Erstausstrahlung: 26.10.2007 - CBS, 27.04.2008 - Sat.1

Gast-Darsteller: Will Patton (Lt. Gary Walker) , Tim DeKay (Pete Friscia), Jason Durr (J.W. Piennar), Waleed Zuaiter (Ali Karimi), Yancey Arias (D.J. Rodriguez), Troy Titus-Adams (Dr. Patricia Stone), Ryan Caltagirone (Barry Evans), Dave Florek (Alex Evans)