I.04 - Konstruktionsfehler

(OT: Structural Corruption)

Charlie überredet Don den Selbstmord eines Studenten zu untersuchen um zu prüfen ob es wirklich kein Mord war. Obwohl eigentlich alles für einen Selbstmord spricht werden plötzlich seltsame Widersprüche aufgedeckt.

 

Autor: Liz Friedman

Regisseur: Tim Matheson

Erstausstrahlung: 11.02.2005, CBS - 26.09.2005, Pro7

Gast-Darsteller: David Hunt (Elliot Cole), Gibby Brand (Dr. Michael Sabello), Alyson Reed (Eva Salton), James Immekus (Finn Montgomery), Michael Bryan French (Herr Montgomery), Margot Rose (Frau Montgomery), Douglas Sills (Garr Haybridge), Devon Michaels (Brian Malone), James Joseph O'Neil (Bob Mazzelli), James Martin Kelly (Nevelson), Robert Joseph (Polizist #1), David Grant Wright (Kriminalbeamter), Derek Anthony (Sicherheitsangesteller), Annika Peterson (Rachel), Mitchell Edmonds (Keith Babbitt), Christopher Fairbanks (Arbeiter)

 

Charlie und Larry wandern durch den Wald, als eine ganze Gruppe Studenten an ihnen vorbeistürmt. Aus der Ferne hört man Sirenengeheul. Als Charlie und Larry auf die Straße kommen sehen sie wohin die Studenten so schnell wollten. Ein Student hat sich von der Brücke gestürzt. Es ist Fynn Montgomery, ein Student, den auch Charlie kannte.

Als Don am Unfallort eintrifft versucht Charlie ihm zu erklären, dass es möglicherweise kein Unfall war. Don lehnt zunächst ab nur aufgrund Charlies Vermutung eine Untersuchung durchzuführen. Charlie aber erzählt Don das Fynn ihn zwei Tage zuvor aufgesucht und um Hilfe gebeten habe.

Auf dem Campus unterhalten sich Don und Charlie über Fynn. Don stimmt zu sich um den Fall zu kümmern. In der Bibliothek erfahren sie von Fynn’s Professorin Ava, dass Fynn vor ein paar Wochen einen Mitschüler gemeldet habe, der Laborergebnisse gefälscht habe und daraufhin von der Uni ausgeschlossen wurde. Ein mögliches Motiv? Charlie fragt Ava nach Fynn’s Desertationsthema. Sie erzählt den Beiden, dass er eine Arbeit über den Architekten Gare Haybridge geschrieben hat. Dieser Architekt entwarf das Cole-Center, ein Hochhauskomplex in der Stadt. Laut Ava habe Fynn sehr verbissen an seiner Arbeit geschrieben.

Charlie will sich in Fynn’s Wohnung die Arbeit ansehen und trifft dabei auf seine Eltern. Als er Fynn’s Vater fragt, ob dieser was dagegen habe wenn er sich die Desertation mal etwas näher ansehe, stimmt der Vater zu und bittet Charlie ihm aber dann zu erklären woran sein Sohn gearbeitet habe. Wenn er das verstehe, verstehe er vielleicht auch warum sein Sohn starb.

Don telefoniert mit Terry und sagt ihr, dass er der Sache nur nachgehe, weil Charlie sein Bruder sei und er ihnen ja auch schon oft geholfen habe. Terry sagt ihm sie werde mit David ins Leichenschauhaus fahren.

Als Terry und David in der Gerichtsmedizin eintreffen erfahren sie, dass die Todesursache der Sturz gewesen sei und es wohl Selbstmord war. Aber einen Mord könne man nicht ganz ausschließen.

Don sucht Bryan auf, den Mitschüler, der wegen Fynn von der Uni geflogen ist. Er erzählt Don, dass Fynn vor ein paar Monaten von seiner Freundin verlassen wurde. Don fragt Bryan nach seinem Alibi für die Todeszeit von Fynn. Bryan sagt, er sei mit Freunden unterwegs gewesen.

Im Büro wartet Alan bereits auf Don. Er erinnert ihn an ein Abendessen, zu dem Alan eine Freundin eingeladen hat. Don solle noch jemanden mitbringen, aber Don sagt ihm falle da niemand ein. In dem Moment öffnet sich der Fahrstuhl. Terry steht darin...

Don fragt Terry was sie herausgefunden hat. Sie erzählt Don, dass Fynn mehrmals den Unipsychologen aufgesucht habe und vor einiger Zeit seine Medikamente abgesetzt habe. Zusammen mit dem Wissen das seine Freundin ihn verlassen habe und das er mit seiner Arbeit in Verzug war, deutet alles auf einen Selbstmord hin.

Charlie schaut sich in Fynn’s Wohnung unterdessen seine Arbeiten an. Don kommt vorbei und sagt Charlie das sie nicht weiter ermitteln werden, da es offenkundig Selbstmord war. Charlie glaubt nicht daran. Die Beiden geraten in Streit. Als Don geht kommt Larry zur Tür rein. Er sieht wie verzweifelt Charlie ist und bietet ihm seine Hilfe an.

In einem Hörsaal breiten sie Fynn’s Arbeit aus. Larry sagt das Fynn von der Statik und der Bauweise des Cole Centers besessen gewesen war. Er habe ein Problem gehabt und da er sich an Charlie gewandt hatte müsse es etwas mit Mathematik zu tun haben. Er macht sich Vorwürfe, Fynn nicht zugehört zu haben. Larry sagt ihm, die Lösung müsse in Fynn’s Unterlagen stecken. Als er zwischen den Unterlagen meteorlogische Daten entdeckt wird Charlie stutzig. Mit diesen Werten und einer meteorlogischen Gleichung kann man vorhersagen, wie sich ein Gebäude bei Wind verhält. Charlie vermutet, dass Fynn auf einen Konstruktionsfehler gestoßen sein könnte und er sich das Cole Center mal ansehen werde.

Spät abends geht er in das Cole Center um in einem der oberen Stockwerke mit Hilfe eines Pendels die Schwingungen und Bewegungen des Gebäudes zu Überprüfen. Ein Wachmann erwischt ihn und wirft ihn raus.

Charlie informiert das Team im Büro darüber, dass die Baupläne, welche korrekt sind, nicht mit der Struktur des Gebäudes übereinstimmen. Als Don fragt, ob das Gebäude sicher sei antwortet Charlie ihm, er müsse mehr Testergebnisse und Informationen haben um das beurteilen zu können.

Zurück im Hörsaal der Uni sagt Charlie zu Larry das Fynn vermutet haben muss, dass mit dem Gebäude etwas nicht stimme und er es Fynn schuldig sei herauszufinden was das ist. Charlie zeigt Larry das Programm das er entwickelt hat, mit dem er feststellen will wie stabil die Struktur des Gebäudes bei verschiedenen Wetterverhältnissen ist.

Im Büro unterhalten sich Don und Terry darüber, wer im Falle eines Baupfusches verantwortlich wäre. Sollte es sich um Betrug handeln, wäre Fynn eine Bedrohung gewesen aufgrund der Schadensansprüche die daraus resultierten. David unterbricht die Beiden. Er hat herausgefunden, dass Fynn mehrmals im Büro von Elliot Cole, dem Besitzer des Cole Centers, angerufen hat. Ebenso bei Haybridge, dem Architekten und Neverson, dem Bauunternehmer.

In der Gerichtsmedizin zeigt der Pathologe David eine Verletzung, die er an Fynn’s Arm festgestellt hat und sagt ihm das die Verletzung erst unmittelbar vor seinem Tod passiert sein kann. Hat er sich selber verletzt? Oder entstand der Bluterguss weil Fynn sich gegen einen möglichen Angreifer wehren musste???

Don und Terry suchen den Bauunternehmer Neverson auf. Sie fragen ihn, warum Fynn so oft bei ihm angerufen hat. Als sie ihn darauf ansprechen, dass das Gebäude nicht mit den Bauplänen übereinstimmt, sagt Neverson das seine Arbeiter korrekte Arbeit geleistet hätten. Als Terry anmerkt das Neverson’s Firma schon einmal in eine Untersuchung verwickelt war, mischt sich Bob Masalli, der Sicherheitschef von Neverson, ins Gespräch ein. Er sagt das die Firma damals aber nicht angeklagt wurde. Neverson verweist Don und Terry an Haybridge. Im Auto fragt Don Terry, ob sie am Abend zum Essen kommen wolle, da sein Vater eine Bekannte eingeladen hätte.

David unterhält sich mit Haybridge und fragt ihn, ob jemand bei ihm wegen Probleme der Bauweise am Cole Center angerufen habe. Haybridge bestätigt das Fynn Montgomery sich an ihn gewandt hätte. Als David weitere Fragen stellt will Haybridge ihn schnell abwimmeln. David wird sauer.

Terry und Don fahren zum Cole Center um mit Cole zu sprechen. Als Don Cole sagt, dass er annehme Fynn hätte einen Konstruktionsfehler am Gebäude festgestellt, macht Cole sich darüber lustig. Was könne ein Student schon festgestellt haben, was Architekten, Bauleitern und Inspektoren entgangen sei. Als Don anmerkt das Cole während der Bauphase fast pleite gewesen sei und ihm da wohl eine Enthüllung über etwaige Baumängel wohl komplett in den Ruin getrieben hätte, wird Cole ungehalten und sagt Don er könne gerne seine Pflicht tun und das Gebäude überprüfen lassen. Es sei sicher, sonst würde er ja wohl kaum seine eigenen Büros dort beherbergen.

Unterdessen machen Charlie und Larry weitere Tests...

Am Abend findet dann das Essen mit Don, Terry, Alan und Alan’s Bekannter statt.

Larry und Charlie tappen weiter im Dunkeln, was Fynn herausgefunden haben könnte. Larry erzählt Charlie, dass sich einer seiner Studenten auch vor Jahren das Leben genommen habe. Charlie will davon nichts hören, da er immer noch nicht an Selbstmord glaubt. Plötzlich fällt Charlie ein das sie ein paar seltene Windbewegungen noch nicht getestet haben.

Das Essen entwickelt sich unterdessen zu einem Desaster. Alan tappt bei seiner Bekannten von einem Fettnäpfchen ins nächste. Don sieht ganz erleichtert aus, als er einen Anruf erhält, der Terry und ihn zum sofortigen Aufbruch zwingt.

In der Uni erklären Charlie und Larry den Beiden, dass das Cole Center bei einem bestimmten Auffallwinkel des Windes mehr als instabil ist, ja sogar einstürzen könnte. Fynn hat das wohl herausgefunden und diese Erkenntnis könnte er mit dem Leben bezahlt haben.

Als Charlie zusammen mit Don seine Erkenntnisse Cole und einem Leiter der Baupolizei mitteilt wirft Cole Charlie vor das er nicht qualifiziert sei eine solche Behauptung aufzustellen und droht im Falle einer Veröffentlichung dem FBI mit einer Klage. Charlie versucht den Ernst der Lage darzustellen. Doch auch der Leiter der Baupolizei ist nich überzeugt. Don und Charlie gehen. Auf dem Weg zum Aufzug sagt Charlie, da die Experten an den Stellen die sie geprüft haben nichts gefunden haben, läge das Problem wohl unter der Erde....im Fundament.

Charlie sucht Fynn’s Vater noch einmal auf. Er versichert Fynn’s Vater, dass er das was sein Sohn entdeckt habe, beweisen werde.

Don besucht Neverson erneut auf einer Baustelle und teilt ihm mit, dass das FBI wisse das beim Bau gepfuscht wurde und das er alle Unterlagen beschlagnahmt.

Alan und Charlie sitzen beim Essen, als Don mit den Unterlagen nach Hause kommt. Don bittet Charlie sich die Unterlagen anzusehen um herauszufinden ob irgendetwas auffälliges darin steht. Charlie fällt auf das sich viele Nummer in der Sozialversicherung gleichen. Anhand dieser Unterlagen finden sie heraus das Neverson Schwarzarbeiter beschäftigt hat.

Da aber auf Baustellen immer wieder Unfälle passieren rufen Don und sein Team in sämtlichen Krankenhäusern an und werden tatsächlich fündig.

Don, Terry und David suchen den Mann auf, der die Krankenhausrechnungen für die Schwarzarbeiter bezahlt hat. Sie finden ihn bewusstlos in der Garage. Er wurde niedergeschlagen und in sein Auto gesetzt. Jemand hat versucht ihn mit Autoabgasen umzubringen. Es war Bob Masalli, der Sicherheitschef. Don verhaftet ihn.

Im Büro erzählt Terry Don das der ehemalige Vorarbeiter aussagen wird, das Neverson Schwarzarbeiter beschäftigt hat um andere Schweißarbeiten am Fundament durchzuführen, als die die Haybridge vorgesehen hatte. Diese sind der Grund für die Instabilität des Gebäudes. Als Charlie fragt ob man Masalli den Mord an Fynn nachweisen kann antwortet Don man könne es ihm nicht beweisen, aber es gäbe da ja auch noch Geständnisse. Doch während des Verhörs stellt sich raus, dass Fynn’s Tod wohl doch Selbstmord war. Charlie will es einfach nicht wahrhaben, als Terry kommt und sagt man habe Fynn’s Abschiedsbrief gefunden. Charlie fragt sich, warum er sich umgebracht hat, wo er doch mit seiner Vermutung bezüglich des Gebäudes Recht hatte. Don sagt ihm das Fynn darin vielleicht die einzige Möglichkeit sah jemanden auf seine Arbeit aufmerksam zu machen, dem der Konstruktionsfehler am Cole Center auffallen und dem man mehr glauben würde. Charlie ist sehr betroffen.

Don, Terry und David planen das weitere Vorgehen und hoffen das sie sobald Massali ausgesagt hat wissen wer hinter dem Betrug steckt.

Sie treffen bei Coles Assistentin, die gleichzeitig Coles Geliebte ist, ein. Cole wirkt sehr überrascht woher das FBI wusste wo er sich aufhält. Doch noch überraschter ist er, als seine Geliebte verhaftet wird. Sie und Neverson waren es, die die Schweißarbeiten am Center von Schwarzarbeitern haben durchführen lassen. Blind vor Liebe hat Cole alles unterschrieben was sie ihm vorgelegt hat.

Charlie steht mit Fynn’s Eltern vor dem Cole Center und erklärt ihnen wie man mit Hilfe eines Schwingungsdämpfers die Stabilität des Gebäudes sichern will. Charlie erzählt ihnen, dass ohne Fynn viele Menschen in Gefahr gewesen wären und das Cole ihm zu Gedenken das Gebäude nach ihm benennen will. Fynn’s Eltern bedanken sich bei Charlie das er dafür gesorgt hat, dass seine Entdeckung nicht unerkannt blieb und sein Tod damit nicht umsonst war.

Alan sitzt mit seinen Söhnen in seinem Lokal. Charlie wirkt sehr abwesend und nachdenklich. Doch als Don und Alan ihn ansprechen kommt er zu sich. Er scheint sich allmählich wieder zu fangen und beginnt schon wieder munter irgendwelche mathematischen Formeln vor sich hin zu murmeln....