Teil 7

Aufgelegt! Don sah verzweifelt auf sein Handy – unfähig etwas anderes zu tun. 'Don?' Terry legte ihre Hand auf seine Schulter. 'Don!' Er sah wie aus einem Traum gerissen zu ihr auf. 'Das war Charlie.' Er atmete tief ein. 'Er hat gesagt, ich solle mich an die Akademie erinnern und irgendwas von wegen, dass ich schon wüßte, wer mir das Geschenk gemacht hätte.' Er schlug die Hände über dem Kopf zusammen. Was sollte das alles nur? Was war das für ein Bastard, der seinen kleinen Bruder entführt? Was sollte der ganze Mist? Er merkte wie ihm die Tränen kamen. Er schloss die Augen und vergrub sein Gesicht in den Händen. Wieder war es Terry, die ihm beruhigend die Hand auf die Schulter legte. 'Wir werden ihn finden!' Sie bemühte sich ruhig zu klingen. Aber es gelang ihr nicht wirklich. Dafür ging ihr die Sache selbst zu nahe. Daher konnte sie sich nur ansatzweise vorstellen, wie hart es für ihren Partner sein musste. Sie drückte seine Schulter leicht. 'Kommt!' Sie stand auf. 'Konzentrieren wir uns auf das, was Charlie gerade gesagt hat!' Don sah zu ihnen hoch. Er hatte gerötete Augen und wischte sich noch einmal über's Gesicht. 'Gut...' Er räusperte sich. 'Also... er sagte, dass ich schon wüßte, wer mir das 'Geschenk' gemacht hätte und dass ich mich an die Akademie erinnern sollte.' Er überlegte kurz. 'Die Akademie...' Er sah zu Terry hoch. 'Hast du eine Ahnung, was damit gemeint sein kann?' Seine Partnerin begann zu überlegen. Sie und Don waren gemeinsam auf der Akademie in Quontiquo und hatten so gut wie jede freie Minute miteinander verbracht. Nach ein paar Minuten schüttelte sie den Kopf. 'Nein... tut mir leid.' Nach ein paar Augenblicken meinte Terry plötzlich 'Doch. Halt!' Alle sahen sie gespannt an. 'Don... weißt du noch in unserem erstem Jahr? Der Misshandlungsfall?' Don sah Terry fragend an. Plötzlich erinnerte er sich. 'Jaaa...' began er langsam. 'Der Typ war im selben Jahr wie wir.' Er versuchte sich an möglichst viele Einzelheiten zu erinnern. 'Sein Name war irgendwas mit S... Spen... Spen...' Er kam einfach nicht drauf. 'Spencer vielleicht?' fragte Amita kleinlaut. 'Ja genau! Christian Spencer. Das war's.' Don sah Amita dankbar an. 'Und was war nun mit diesem Spencer?' wollte David wissen. Don beugte sich in seinem Stuhl vor. 'Wenn ich mich recht erinner, ging es damals darum, dass er sich privat mit einer Kollegin traf. Und als sie ihm nicht das gab was er wollte, hatte er sie auf's Übelste misshandelt. Es ist rausgekommen und er wurde von der Akademie verwiesen.' 'Ja, dank dir! Du hast damals gegen ihn ausgesagt.' Don sah Terry an. Mit einem Mal wurde ihm alles klar. Es musste dieser Spencer sein. Der Typ hatte schon damals geschworen, dass er sich an ihm rächen würde. Er würde ihm das Liebste nehmen, dass er besäße. Und das hatte er nun. Er hatte sich an Don's Familie vergriffen.